Unsere Schule

 

Die Grundschule Hiddestorf gehört zur Stadt Hemmingen. In den vier Klassen der einzügigen Schule werden jährlich ca. 70 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Die Klassenstärke schwankt zwischen 14 und 20 Schülerinnen und Schülern. Laut Vorausschau der Stadt Hemmingen wird die Schülerzahl auch in den nächsten Jahren bei insgesamt 65 bis 70 Kindern liegen. Seit Beginn des Schuljahres 1999/2000 ist die GS Hiddestorf Verlässliche Grundschule. Zwei Pädagogische Mitarbeiterinnen sind für die Betreuung eingestellt worden und übernehmen im Bedarfsfall auch Vertretungsstunden.

 

Das zweigeschossige Schulgebäude ist 1995 gebaut worden. Im Erdgeschoss befinden sich die Verwaltungsräume mit Sekretariat, Lehrerzimmer und Büro der Schulleitung sowie Aula, Werkraum, Materialräume, Hausmeisterbüro und Toiletten. Die vier Klassenräume und zwei Gruppenräume sind im oberen Geschoss angesiedelt. Ein Gruppenraum wurde mit tatkräftiger Unterstützung von Eltern und finanzieller Unterstützung mehrerer Sponsoren zum PC-Raum umgebaut. Die beiden Geschosse sind durch einen Fahrstuhl miteinander verbunden.  

Der Schulhof ist mit großem Aufwand und viel Elternhilfe zweimal erweitert und naturnah gestaltet worden, so dass den Kindern in den Pausen und in den Betreuungsstunden viel Bewegungsraum zum Laufen, Toben, Klettern und Balancieren zur Verfügung steht. Neben dem Schulhof befindet sich ein Bolzplatz, zu dem die Kinder während der Pausen durch ein Tor ebenfalls Zugang haben. Im hinteren Teil des Schulhofes wurde bei der zweiten Erweiterung in einer gemeinsamen Aktion des Fördervereins, der Elternschaft und des Kollegiums ein grünes Klassenzimmer angelegt, in dem bei schönem Wetter auch Unterricht abgehalten werden kann. Häufig wird dieses Klassenzimmer im Grünen auch bei  Klassen- oder Schulfesten genutzt. In dem benachbarten Feuerwehrhaus darf die Schule einen eigens dafür geplanten Raum für Pausenspielzeug nutzen.

 

 

Demographische Angaben

 

Die Stadtteile Hiddestorf und Ohlendorf sind gewachsene Wohngebiete in einem ländlichen Bereich. In den letzten Jahren sind mehrere Neubaugebiete mit Einzel- und Reihenhausbebauung entstanden. Diese Entwicklung wird sich in den nächsten Jahren noch andauern. Die Nachfrage nach Grundstücken ist groß, da Hiddestorf und Ohlendorf noch eine ländliche Struktur aufweisen, andererseits die Stadt Hannover mit ihrem kulturellen Angebot schnell zu erreichen ist. Die Mehrzahl der zugezogenen Familien kommt aus Hannover und Umgebung. Die Schülerschaft stammt überwiegend aus sozial begünstigten Familien.